ZAHNIMPLANTATE CHIRURGIE

Bei der Zahnimplantate chirurgie handelt es sich um einen Eingriff, bei dem ein Metallpfosten oder -rahmen chirurgisch im Kieferknochen unterhalb des Zahnfleisches positioniert wird.

FILL OUT THE FORM TO
SCHEDULE A FREE APPOINTMENT!

Ein Zahnimplantate ist ein kleiner Titanpfosten, der chirurgisch in den Kieferknochen eingesetzt wird, um die Wurzel eines fehlenden Zahns zu ersetzen. Im Laufe der Zeit verschmilzt dieses Implantat mit dem Kieferknochen in einem Prozess, der Osseointegration genannt wird, und schafft so eine stabile Grundlage für einen Ersatzzahn, meist eine Krone. Diese Krone wird individuell an die Farbe und Form der natürlichen Zähne des Patienten angepasst und bietet eine funktionelle und ästhetische Lösung bei Zahnverlust.

Zahnimplantate

Zahnimplantate gelten aufgrund ihrer Haltbarkeit, Funktionalität und der Art und Weise, wie sie die Integrität des Kieferknochens bewahren, indem sie Knochenverlust verhindern, als überlegene Lösung für den Zahnersatz. Im Vergleich zu anderen Optionen wie Zahnprothesen oder Brücken sorgen sie für ein natürlicheres Gefühl und Aussehen und bieten mehr Komfort und Leichtigkeit beim Essen und Sprechen.

Da Zahnimplantate kosten direkt im Kieferknochen verankert werden, benötigen sie keine Unterstützung durch benachbarte Zähne, was zur Erhaltung der allgemeinen Mundgesundheit beiträgt.

Prozess der Zahnimplantate chirurgie

Bei der Zahnimplantate chirurgie handelt es sich um einen Eingriff, bei dem fehlende Zähne durch künstliche Zähne ersetzt werden, wodurch ein Erscheinungsbild und eine Haptik erzielt werden, die den natürlichen Zähnen sehr nahe kommt. Der Prozess beginnt mit einer gründlichen Beurteilung der Mundgesundheit des Patienten, einschließlich Röntgenaufnahmen oder 3D-Bildgebung, um die Eignung des Kieferknochens zur Unterstützung eines Implantats zu beurteilen.

Zahnimplantate chirurgie

Reicht der Kieferknochen nicht aus, kann eine Knochentransplantation erforderlich sein, bei der Knochen aus einem anderen Körperteil oder ein spezielles Aufbaumaterial zum Aufbau des Kieferknochens verwendet wird.

Sobald der Kieferknochen fertig ist, umfasst die eigentliche Implantation das Einsetzen eines Titanstifts in den Kieferknochen, der als Ersatz für die Zahnwurzel dient. Dieser Pfosten wird schließlich in einem Prozess namens Osseointegration mit dem Kieferknochen verschmelzen, der mehrere Monate dauern kann.

Nachdem die Osseointegration abgeschlossen ist, wird ein zweiter kleinerer Eingriff durchgeführt, um ein Abutment am Implantat zu befestigen.

Dieses Abutment hält den künstlichen Zahn oder die künstliche Krone. Zur Herstellung dieser Krone werden Abdrücke vom Mund des Patienten genommen, um sicherzustellen, dass sie perfekt zum Biss passt und zur Farbe der umgebenden Zähne passt.

Der letzte Schritt besteht darin, die Krone auf das Abutment zu setzen und so die Wiederherstellung des fehlenden Zahns abzuschließen. Nach dem Einsetzen des Implantats sind eine ordnungsgemäße Mundhygiene und regelmäßige Zahnarztbesuche von entscheidender Bedeutung für die Erhaltung der Gesundheit des Implantats und der umliegenden Zähne. Der gesamte Prozess von Anfang bis Ende kann mehrere Monate dauern, was vor allem auf die Heilungszeiten zwischen den Eingriffen zurückzuführen ist.

Wer kann Zahnimplantate Bekommen?

Zahnimplantate eignen sich für eine Vielzahl von Personen, denen ein oder mehrere Zähne fehlen, darunter:

  1. Erwachsene, die aufgrund von Verletzungen, Karies oder Zahnfleischerkrankungen Zähne verloren haben.
  2. Personen, die mit ihren aktuellen Möglichkeiten zur Zahnrestaurierung, wie zum Beispiel Zahnersatz oder Brücken, nicht zufrieden sind.
  3. Personen, die über genügend Kieferknochen verfügen, um das Implantat zu tragen, und die sich in einem guten allgemeinen Gesundheitszustand befinden.
  4. Nichtraucher, da Rauchen den Erfolg einer Zahnimplantatbehandlung negativ beeinflussen kann.
  5. Patienten mit angemessenen Mundhygienegewohnheiten.

Zahnimplantate sind möglicherweise nicht für Personen geeignet, die an Erkrankungen leiden, die ihre Heilungsfähigkeit beeinträchtigen, wie z. B. unkontrollierter Diabetes oder Autoimmunerkrankungen. Ihr Zahnarzt kann anhand einer gründlichen Beurteilung Ihrer Mundgesundheit und Krankengeschichte feststellen, ob Zahnimplantate die richtige Option für Sie sind.

Abutments Zahnimplantate 

Platzierung des Abutments Zahnimplantate

Das Einsetzen eines Abutments ist ein zahnärztlicher Eingriff, der durchgeführt wird, nachdem ein Zahnimplantat vollständig in den Kieferknochen integriert ist. Das Abutment dient als Verbindung zwischen dem Implantat und der endgültigen Restauration, beispielsweise einer Krone, Brücke oder Prothese. Die Platzierung eines Abutments umfasst typischerweise die folgenden Schritte:

  • Entfernen der Einheilkappe: Die temporäre Einheilkappe, die nach der Operation auf dem Implantat angebracht wurde, wird entfernt.
  • Befestigung des Abutments: Der Zahnarzt befestigt das Abutment mit einer Schraube am Implantat. Das Abutment ist so konzipiert, dass es bündig mit dem Zahnfleischrand abschließt.
  • Abdrücke nehmen: Sobald das Abutment eingesetzt ist, nimmt der Zahnarzt einen Abdruck des Implantats und des Abutments, um eine Form für die endgültige Restauration zu erstellen.
  • Herstellung der endgültigen Restauration: Der Abdruck wird an ein Dentallabor geschickt, wo auf Basis der Form die endgültige Restauration angefertigt wird. Dieser Vorgang kann je nach Komplexität der Restaurierung mehrere Tage bis mehrere Wochen dauern.
  • Einsetzen der endgültigen Restauration: Sobald die endgültige Restauration fertig ist, befestigt der Zahnarzt sie am Abutment und sorgt so für einen korrekten Sitz und eine korrekte Ausrichtung zu den umgebenden Zähnen.

Das Einsetzen eines Abutments ist ein entscheidender Schritt im Zahnimplantate prozes, da es die notwendige Grundlage für die endgültige Restauration bildet und dabei hilft, die Biss- und Kaufunktion des Patienten wiederherzustellen. Bei richtiger Pflege und Wartung kann die endgültige Restauration viele Jahre halten und einen funktionellen und ästhetisch ansprechenden Zahnersatz bieten.

Umfassende Zahnpflege in der Lema Zahnklinik Turkei

Die Lema Zahnklinik Turkei ist eine führende Zahnpflegeeinrichtung, die eine breite Palette an Dienstleistungen für alle Ihre zahnmedizinischen Bedürfnisse anbietet. Wir sind stolz darauf, außergewöhnliche Pflege zu bieten und dafür zu sorgen, dass Ihre Zahngesundheit in hervorragenden Händen ist. Die Lema Zahnklinik Turkei nutzt modernste Technologie, um digitale Lächeln Design Dienstleistungen anzubieten. Dadurch können wir Ihr Lächeln mit bemerkenswerter Präzision visualisieren und personalisieren.

Ganz gleich, ob Sie an einer Zahnaufhellung, Veneers oder einer kompletten Umgestaltung Ihres Lächelns interessiert sind, wir können einen Behandlungsplan erstellen, der Ihren Wünschen entspricht. Wir glauben an die Bedeutung eines ausgewogenen und natürlich aussehenden Lächelns. Unser erfahrenes Team wendet bei der Planung Ihrer Behandlungen die Prinzipien des Goldenen Schnitts an. Dieser sorgfältige Ansatz stellt sicher, dass Ihre zahnärztliche Behandlung nicht nur Ihr Aussehen verbessert, sondern auch die Harmonie Ihres Lächelns bewahrt.

Ihr Komfort und Ihre Sicherheit stehen für uns an erster Stelle. Die Lema Zahnklinik Turkei ist darauf ausgelegt, eine einladende und hygienische Atmosphäre zu bieten, in der Sie sich wohl fühlen können. Wir befolgen strenge Hygieneprotokolle, um eine saubere und sterile Umgebung zu gewährleisten und Ihre Sicherheit während Ihrer Besuche zu gewährleisten.

In der Lema Zahnklinik Turkei bieten wir ein umfassendes Spektrum an zahnärztlichen Leistungen an, von regelmäßigen Kontrolluntersuchungen bis hin zu kosmetischen Verbesserungen und restaurativen Behandlungen. Wir sind bestrebt, Ihnen ein Höchstmaß an Pflege zu bieten und sicherzustellen, dass Sie mit unseren Dienstleistungen zufrieden sind.

Mehr anzeigen